Top-News

Förderpreis Großbäcker

Bei der Preisübergabe in Berlin: v. l. Doktorvater Prof. Dr. Peter Köhler, Preisträgerin Dr. Kathrin Schalk und Armin Juncker, Hauptgeschäftsführer des Verbands Deutscher Großbäckereien. Foto: Verband Deutscher Großbäckereien e.V.

 

Der Verband Deutscher Großbäckereien e.V. hat seinen wissenschaftlichen Förderpreis 2019 an Dr. Kathrin Schalk für eine neue Methode zur Bestimmung des Glutengehalts in Lebensmitteln vergeben. Hauptgeschäftsführer Armin Juncker betonte den hohen Praxisbezug der Arbeit: „Menschen, die an Zöliakie erkrankt sind, müssen sich darauf verlassen können, dass die Lebensmittel glutenfrei sind. Die Preisträgerin hat neue Wege aufgezeigt, um die Sicherheit von glutenfreien Produkten zu gewährleisten.“

Bei der derzeit überwiegend verwendeten Methode habe die Gefahr bestanden, dass Glutengehalte oftmals über- oder unterbestimmt würden. Der Förderpreis wurde anlässlich der 48. Wissenschaftlichen Informationstagung der Berlin-Brandenburgischen Gesellschaft für Getreideforschung in Berlin verliehen.