Top-News

Edeka steigt ein

Edeka steigt bei Too good to go ein: Frank Middendorf, Centermanager E Center Warnow Park Rostock mit Stephan Cunäus, Geschäftsleiter E Center Warnow Park Rostock. Foto: Edeka Handelsgesellschaft Nord mbH

 

Zusätzlich zu zahlreichen selbstständigen Edeka-Kaufleuten startet Edeka Nord kommende Woche in ausgewählten Betrieben eine Kooperation mit der Lebensmittelretter-App Too Good To Go. Mit der App können Marktkauf-Kunden überschüssige Lebensmittel vor der Entsorgung retten. Too Good To Go ist darauf spezialisiert, Lebensmittel kurz vor Ladenschluss online zu einem vergünstigten Preis anzubieten und somit vor der Mülltonne zu retten. „Lebensmittel, die kurz vor Ladenschluss in den Marktkauf-Häusern noch nicht verkauft wurden, können künftig von interessierten Kunden als sogenannte „Überraschungstüte“ erworben werden“, sagt Rene Piefenbrink, Assistent der Geschäftsführung, Geschäftsbereich Edeka Nord SB-Warenhaus GmbH.

Der Kunde erhält eine Tüte mit Waren im ursprünglichen Wert von mindestens zehn Euro für nur 3,50 Euro. Die Kunden reservieren und bezahlen diese Überraschungstüten digital über die App. Zu einer für jeden Betrieb individuellen Abholzeit holen die Nutzer diese vor Ort ab. „Auf die Wertschätzung von Lebensmitteln legen wir großen Wert und freuen uns, wenn wir gemeinsam mit unseren Kunden einen Beitrag gegen die Lebensmittelverschwendung und damit auch für die Umwelt leisten können“, so Rabea Schwarz, Nachhaltigkeitsbeauftragte Edeka Nord. In Deutschland würden jedes Jahr 18 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Davon seien zehn Millionen Tonnen vermeidbare Abfälle.

„Unsere Märkte geben bereits regelmäßig Lebensmittel an örtliche Tafeln ab und arbeiten mit anderen Institutionen im Bereich Foodsharing zusammen“, ergänzt Uwe Seifert, Geschäftsführer Edeka Nord SB-Warenhaus GmbH. Die Kooperation mit Too Good To Go stehe dabei nicht in Konkurrenz zu diesen, sondern schließe eine Lücke. „Denn die gemeinnützigen Organisationen haben häufig nicht die logistischen und personellen Kapazitäten einzelne Mahlzeiten abzuholen und dürfen aus rechtlichen Gründen nur abgepackte Lebensmittel und „trockene“ Backwaren abholen. Die Kooperation ist der nächste Schritt im Bestreben von Edeka Nord und Marktkauf, der Verschwendung von Lebensmitteln vorzubeugen.“

Die Lebensmittelretter-App Too Good To Go hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Konsumentenverhalten zu verändern und so Lebensmittel zu retten. Sie möchte als Vermittlungsplattform zwischen Gastronomiebetrieben und Endverbrauchern fungieren. Unter diesem Konzept können die App-Nutzer überschüssige Lebensmittel und Speisen von Restaurants, Bäckereien und Supermärkten zu einem reduzierten Preis kaufen, um sie so vor der Entsorgung zu retten.

Diese Edeka-Märkte machen bei Too good to go mit:

Marktkauf Mölln, Marktkauf Prisdorf, Marktkauf Wilhelmsburg/Hamburg, Marktkauf Harburg/Hamburg, Marktkauf Bergedorf/Hamburg, Marktkauf Cuxhaven, Marktkauf Buxtehude, Marktkauf Greifswald/Neuenkirchen, Marktkauf Prenzlau, Marktkauf Wismar und E Center Warnow Park in Rostock.