Top-News

Lochams neue Meister

Die frischgebackenen Meister mit ihren Begleitern auf dem Weg zur erfolgreichen Qualifizierung – die Fachlehrer v. l. Christoph Heger, Annett Urbanik, Dr. Maria Linderer (Direktorin) und Sandra Luz. Foto: Akademie des bayerischen Bäckerhandwerks

 

„Mit dem Meistertitel übernehmen Sie die Verantwortung für die Ausbildung unseres Nachwuchses“, sagte der bayerische Landesinnungsmeister Heinz Hoffmann im Rahmen der Meisterfeier des Kurses 2018/2019 der Akademie in Locham. „Geben Sie das, was Sie hier erlernt haben, an Ihre Mitarbeiter und an Ihre Lehrlinge weiter. Denn ohne Ausbildung gibt es keine Zukunft für das schönste Handwerk der Welt.“

Hoffmann lobte die große Motivation und den Zusammenhalt im Meisterkurs. Für ihn war der M 188 ein ganz besonderer. Sein Sohn Michael schloss ihn erfolgreich ab und stellt jetzt die fünfte Generation des Bäckerhandwerks im Betrieb in der Familie. „Mitarbeiter melden sich kurzfristig krank; ein Lieferant springt plötzlich ab; die Qualität der Rohstoffe ändert sich.“ Diese und einige alltägliche Szenarien mehr beschrieb Hoffmann aus seinem eigenen Leben als Bäckermeister. „Der Meisterkurs soll und will Sie darauf vorbereiten, ein eigenes Unternehmen zu führen oder eine Führungsposition einzunehmen“, sagte Hoffmann und schloss mit einem Appell: „ Geben Sie das, was Sie hier erlernt haben, an Ihre Mitarbeiter und an Ihre Lehrlinge weiter. Denn ohne Ausbildung gibt es keine Zukunft für das schönste Handwerk der Welt.“