Top-News

Wirbel um Lila Bäcker

Mit der Insolvenz der Bäckereikette Lila Bäcker beschäftigt sich offensichtlich nun eine ganze Schar von Beratern und Anwälten. Foto: fotolia.

 

Wie die „Ostseezeitung“ berichtet sind Kanzleien aus Hamburg, Frankfurt und München mit mehrköpfigen Teams in das Insolvenzverfahren der Bäckerei Lila Bäcker involviert. Die Bankschulden von Lila Bäcker sollen sich nach dem letzten veröffentlichten Geschäftsbericht Ende 2017 auf rund 60 Millionen Euro belaufen.

Derweil ist diese Woche das Landesarbeitsgericht Rostock mit elf Berufsverfahren im Fall Lila Bäcker beschäftigt. Wie rbb24 berichtet, geht es um Beschäftigte aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, die ihre Prozesse gegen ihre Kündigung in erster Instanz gewonnen hatten. Lila Bäcker hat dagegen Rechtsmittel eingelegt. Verhandlungen werden frühestens für Mitte des Jahres erwartet.