Top-News

Gold für Borchers

Neue Größe, neue Gremien: Nach der Fusion der beiden Bäko-Zentralen Nord und Süddeutschland zur neuen Bäko-Zentrale, wurden bei der Versammlung in Hamburg wichtige Gremien neu strukturiert. Der Vorstand besteht künftig aus Norbert Hupe(Vorstandssprecher), Holger Knieling, Georg Krimphove, Dr. Ewald Oltmann, Karl-Heinz Hoffmann und Martin Reinhardt.

Dem Aufsichtsrat gehören künftig an: Aus dem Bereich der ehemaligen Zentrale Nord: Dietmar Baalk, Frank Bachhausen, Ulrich Bücker, Frank Daube, Roland Ermer, Ben Hartmann, Matthias Retzlaff, Bernd Rott, Jörg Warnke und Michael Wippler. Aus dem Bereich der Zentrale Süddeutschland sind vertreten: Josef Baader, Neal Bauer, Joost Nicolai Bremer, Hermann Paul, Horst Reichartseder, Wolfgang Schäfer, Hans-Hermann Schröer, Heinrich Traublinger jun., Fritz Trefzger und Helmut Wiedemann. Klaus-Peter Gerbracht und Bernd Siebers schieden auf eigenen Wunsch aus dem Aufsichtsrat aus.

Klaus Borchers (Foto oben, rechts), seit 30 Jahren ehrenamtlich für das Bäckerhandwerk tätig, seit fast 30 Jahren bei der Bäko ehrenamtlich engagiert und seit 18 Jahren im Vorstand der Bäko-Zentrale Nord, zog sich im Zuge der Fusion ebenfalls zurück. Dr. Eckhard Ott (Foto oben, links), Vorstandsvorsitzender des Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverbandes, überreichte ihm als Zeichen der Wertschätzung die DGRV-Ehrennadel in Gold.

Die Geschäftszahlen 2017

Norbert Hupe hatte zum letzten Mal als Vorstandsvorsitzender der Bäko-Zentrale Nord die Zahlen der Genossenschaft präsentiert. Er sprach von einer positiven Geschäftsentwicklung 2017 mit einem wiederum gesteigerten Gesamtumsatz auf über 828 Mio. Euro (2017: 784 Mio. Euro). Diese erneute Umsatzsteigerung von +5,7 % sei sowohl preisbedingt (+4,3 %) und als auch mengenbezogen (+1,3 %) erreicht worden.

Der Jahresüberschuss konnte, trotz nochmalig gestiegener Vergütungen an die Bäko-Regionalgenossenschaften, um rund +225.000 Euro auf 1,84 Mio. Euro (+13,8 %) gesteigert werden. Die Mitglieder partizipieren an diesem Ergebnis mit einer nochmals erhöhten Dividendenzahlung von 12 %.

„Auch im Jahr 2018 erwarten wir eine positive Geschäftsentwicklung“, erläutert Norbert Hupe. Von Januar bis Mai 2018 stieg der Umsatz um 1,0 %. Er bedankte sich sowohl bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr Engagement und bei den angeschlossenen Bäko-Regionalgenossenschaften für die sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Beide Faktoren hätten maßgeblich zum guten Geschäftsergebnis in 2017 beigetragen.


Gruppenbild ohne Dame: Der Aufsichtsrat der Bäko-Zentrale eG mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Wolfgang Schäfer und seinem Stellvertreter Michael Wippler.

 

Der Vorstand der Bäko-Zentrale (v. l. n. r.):Georg Krimphove, Dr. Ewald Oltmann, Norbert Hupe, Holger Knieling, Karl-Heinz Hoffmann, Martin Reinhardt.

Fotos: Bäko (2), Töpfer (1)