Top-News

Hygiene-Ampel gültig

Das umstrittene „Kontrollergebnis-Transparenz-Gesetz“ in NRW ist ab sofort offiziell gültiges Gesetz. Rund 150.000 verkaufende bzw. produzierende Betriebe, darunter auch Bäcker, müssen die Ergebnisse der amtlichen Lebensmittelkontrollen künftig (spätestens nach der Übergangsphase von 36 Monaten) veröffentlichen bzw. gut sichtbar öffentlich machen.

Die Einstufung auf der Skala erfolgt nach der Anzahl der Punkte, die der amtliche Lebensmittelkontrolleur bei seiner Kontrolle für Verstöße gegeben hat. Je mehr Verstöße, desto mehr Punkte. Die Skala umfasst die drei Stufen grün, gelb, rot: Grün für null bis 36 Punkte – „Anforderungen erfüllt“. Gelb für 37 bis 54 Punkte – „Anforderungen teilweise erfüllt“ und rot = 55 bis 73 Punkte – „Anforderungen unzureichend erfüllt“, mehrere schwerwiegende Mängel.

Zudem werden die Ergebnisse der letzten drei Kontrollen gezeigt. Jeder kontrollierte Betrieb ist verpflichtet, das Kontrollbarometer für Kunden leicht zugänglich zu machen, auf seiner Homepage und in seinem Ladengeschäft. Bei Einstufungen im gelben oder roten Bereich kann der Betrieb eine kostenpflichtige Nachkontrolle innerhalb von drei Monaten beantragen.