Top-News

Sonderausstellung

„Lebensstoff Wasser“ heißt die neue Sonderausstellung im Brotmuseum in Ulm. Mit Fotografien, Installationen und Bilder von sechs internationalen Künstlerinnen und Künstler nähert sich die Ausstellung der Bedeutung des kostbaren Guts und unterstreicht die Brisanz der zunehmenden Wasserknappheit und Wasserverschmutzung. „Lebensstoff Wasser“ ist die erste Ausstellung einer geplanten Trilogie zu den Themen Wasser, Erde und Luft. Die Ausstellung läuft bis zum 28. August 2016.

Die 3.000 von der Decke hängenden PET-Flaschen der französischen Künstlerin Juliette Israels sehen fast aus wie eine Wasseroberfläche von unten – schön und zugleich hässlich, weil die Weltmeere genau durch dieses Material vermüllt werden. Die Schweizer Künstlerin Esther Vonplon zeigt ihre berührenden Fotos des ebenso hilflosen wie großartigen Versuchs, Alpengletscher vor dem Abschmelzen durch Abdecken mit gigantischen Planen zu schützen. Der Schweizer Künstler Zimoun zeigt eine Installation aus 125 kleinen Gleichstrommotoren an die er Drähte montierte. In Bewegung klingen sie wie Regentropfen.

Der künstlerische Bereich der Ausstellung wird ergänzt durch einen Wissensbereich, der mit Fakten über den Wasserkreislauf, den Verkauf von Wasserrechten, die Verschmutzung der Meere und Strategien zur Wassereinsparung informiert.

Mehr Details zur Ausstellung und zum umfangreichen Rahmenprogramm finden Sie hier.