Nachhaltigkeits-Champion

Nachhaltigkeits-Champion

Wenn wir einkaufen gehen, spielt Nachhaltigkeit als Entscheidungskriterium eine immer größere Rolle. Auch Junge Die Bäckerei arbeitet seit Längerem daran, die Nachhaltigkeit des Betriebs zu erhöhen. Die Anstrengungen sind jetzt bei einer bundesweiten Studie belohnt worden. Die Auswertung von 324.000 Konsumentenurteilen ergab – Junge ist ein Nachhaltigkeits-Champion. Bei der Studie von Servicevalue und „Welt“ wurde ausgewertet, welche der 1.375 untersuchten Unternehmen aus 83 Branchen von den Verbrauchern als besonders nachhaltig wahrgenommen werden. Unter den Bäckereien errang Junge Platz eins. „Nachhaltiges Handeln in all seinen Facetten ist seit unser Gründung 1897 im Unternehmen präsent“, sagt Tobias Schulz, geschäftsführender Gesellschafter des norddeutschen Traditionsunternehmens. „Besonders unsere ökologische Verantwortung mit Themen wie unserem Energiemanagement, CO2-Fußabdruck, Wertstoffmanagement und Recycling stehen dabei im Fokus“, sagt er und blickt mit Stolz auf den Titel und sieht ihn als Bestätigung eines Generationen übergreifenden Prozesses. Das Fundament für diese Auszeichnung hätten die vielen kreativen, innovativen und engagierten Köpfe bei Junge mit ihren Ideen gelegt. „Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden auch weiterhin den eingeschlagenen Weg in eine nachhaltigere Zukunft mit allen seinen Herausforderungen beschreiten“, sagt Schulz.

Dazu gehört auch das Herzensthema von Junge: das Retten von Lebensmitteln. Mit der BrotRetter-Tüte hat das Unternehmen ein branchenweit viel beachtetes Projekt erfolgreich auf die Beine gestellt. Die Idee dahinter: Was am Ende des Tages in den über 200 Bäckerei-Cafés an Waren übrigbleibt, soll nicht verloren sein. Vieles davon geht als Spende an karitative Einrichtungen wie die Tafeln. Doch weil das Junge nicht genug war, wurde die Brotretter-Überraschungstüte entwickelt. In ihr stecken Backwaren vom Vortag zu einem stark vergünstigten Preis. Ein Junge-Beispiel von vielen für gelebte Nachhaltigkeit, von der Umwelt, Kunden und Unternehmen gleichermaßen profitieren.