Top-News

Fairtrade als Mehrweg

Backwerk hat auf Fairtrade-Kaffee und Mehrwegbecher umgestellt. Foto: Valora

 

Seit Januar schenkt Backwerk in Deutschland und Österreich nach eigenen Angaben ausschließlich Kaffee aus, der nach dem Fairtrade-Label zertifiziert ist. In Kooperation mit Tchibo habe man eine spezielle Röstung mit dem gewohnten Backwerk-Geschmack entwickelt. Zudem biete man in allen Filialen ab sofort unbeschränkt einen funktionellen Mehrwegbecher an, parallel zum bereits seit 2018 angebotenen Mehrweg-Thermobecher. Aufgrund der hohen Nachfrage habe man nun einen funktionellen und preiswerten Mehrwegbecher entwickelt, der flächendeckend in allen deutschen BackWerken unbeschränkt zu einem Preis von 1,50 Euro verfügbar sei.

„Mit unseren Maßnahmen möchten wir als einer der führenden Snack-Food-Anbieter in Deutschland einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung in unserer Gesellschaft leisten“, sagt Karl Brauckmann, Geschäftsführer der Valora Food Service Deutschland zu der Backwerk gehört. Als verantwortungsbewusstes Unternehmen habe man es sich uns zum Ziel gemacht, die eigene Nachhaltigkeitsagenda zu intensivieren und kontinuierlich Fortschritte zu machen. Auch die Brezelbäckerei Ditsch, die ebenfalls zu Valora gehört, hat im vergangenen Jahr in allen Filialen Fairtrade-Kaffee eingeführt und verfolgt Mehrweglösungen, zertifizierte Materialien sowie organische Ausgangsstoffe, die Plastikmüll reduzieren.