Top-News

Weinheim für Malawi

Annette Fürst von der Bundesakademie Weinheim freut sich über einen weiteren Beitrag zur Unterstützung ihres Schulprojekts in Malawi. Foto: Akademie Weinheim

 

Trainerin Annette Fürst von der Bundesakademie Weinheim hat ein Hilfsprojekt ins Leben gerufen, um ihren Vater Gernod Fürst bei seiner Arbeit in Malawi zu unterstützen. Der Deutsche ist vor 13 Jahren dorthin ausgewandert und betreibt am Lake Malawi ein Mädcheninternat, um die Bildungssituation und die Zukunftsperspektive der Mädchen zu verbessern. Seine Tochter konnte Bäckereien davon überzeugen, zu helfen. Dutzende Bäckereien backen ein „Zukunftsbrot“ mit einem Spendenanteil für das Projekt. Auch die Weinheimer Akademie unterstützt das Mädcheninternat und hat mit Bäckermeister Thomas Schmidt alias „Tom the baker“ ein Benefiz-Seminar organisiert, dessen Einnahmen in Höhe von 1.500 Euro vollständig in das Projekt fließen.

Themen des eintägigen Benefiz-Seminars in Weinheim waren verschiedene Methoden von Vor- und Sauerteigen sowie besondere Brotrezepte. „Wir möchten der Familie Fürst bei ihren Aktivitäten helfen, die Bildung vor Ort ermöglicht“, sagte Direktor Bernd Kütscher bei der Übergabe eines Schecks. Annette Fürst bedankte sich bei der Akademie, dem Referenten und den Teilnehmern. Sie garantierte, dass durch das ehrenamtliche Engagement ihrer Familie jeder Euro ohne Verwaltungskosten in das zu errichtende Mädcheninternat in Malawi fließt.

Malawi gehört zu den ärmsten Ländern der Welt, umso wichtiger ist Bildung. Leider können besonders die Mädchen aus dem Hinterland die Bella Vista Primary School am Lake Malawi nicht besuchen, die vom ausgewanderten Deutschen Fürst seit 13 Jahren betrieben wird. Es gibt schlichtweg keine bezahlbaren Transportmöglichkeiten.