Top-News

Azubis siegen

Sieger mit den besten Ideen: v. l. Jonathan Schläger, Kevin Rodemeister, Max Schmidt und Jana Rempel. Foto: Heinrichsthaler/Bäckerei Schmidt

 

 

Beim bundesweiten neunten Wettbewerb um den Heinrichsthaler Käsebrötchen-Award haben sich erstmals vier Auszubildende den ersten Preis geholt. Jana Rempel, Kevin Rodemeister, Jonathan Schläger und Max Schmidt von der Bäckerei Schmidt aus Preußisch Oldendorf in Nordrhein-Westfalen überzeugten die Jury mit ihren Käsesnackideen: Cinco Cheese, Das frische Käsebrötchen, Stramme Henriette und Strammer Heinrich – kreativ und edel belegte Käsebrötchen, jedes dank Markenname eine Snackpersönlichkeit. „Mein Rat an meine Azubis war: Achtet darauf, dass eure Snackideen praxisgerecht und im Praxisalltag gut umsetzbar sind“, so Bäckermeister Karsten Schmidt. 55 Käsebrötchen-Kreationen hatten Bäckereien und einige Gastronomen aus ganz Deutschland eingereicht.

Schmidt hat die Bewerbung seiner vier Auszubildenden von Anfang an voll unterstützt: „Es war großartig zu sehen mit welcher Begeisterung und Kreativität die Rezeptideen entstanden und umgesetzt worden sind“, so der Firmenchef. Für diese Teamleistung wurden die vier Ausbildenden als die Sieger beim bundesweiten Wettbewerb um den „Heinrichsthaler Käsebrötchen-Award 2019 mit der gläsernen Käsebrötchen-Award-Trophäe, Urkunden und einem Preisgeld von 1000 Euro ausgezeichnet. Auf dem zweiten Platz landete die Biebelhausener Mühl aus Ayl-Biebelhausen in Rheinland-Pfalz mit neuen Ideen für Eclairs aus Brandmasse: Warmes Käse-Eclair im Speckmantel und Käse-Eclair mit Käsekruste. Dritter Sieger ist Bäckermeister Thomas Flesch aus Dudeldorf in der Eifel. Mit dem Berliner und dem Plunder nutzt die Traditionsbäckerei zwei als süß bekannte Gebäcke, um diese in neuem, pikantem Gewand als Käse-Snack zu präsentieren.

Die ausgezeichneten Käsebrötchen:

Cinco Cheese: Fluffiges Spezialkäsebrötchen mit Heinrichsthaler Elbländer Mini-Käsewürfel und Reibekäse Emmentaler im Teig sowie Heinrichsthaler Butterkäse als Topping auf den Brötchen. Bestrichen mit einer Mischung aus geriebenem Heinrichsthaler Gouda und Butter. Belag aus Salat, Tomate, Gurke und Heinrichsthaler Gouda-Scheiben.

 

 

 

 

Das frische Käsebrötchen: Fluffiges Spezialkäsebrötchen mit roten und grünen Paprikastückchen im Teig und Topping aus Butterkäse. Bestrichen mit einer Mischung aus Senf und Butter. Belag aus Salat, Tomaten und Heinrichsthaler Gouda.

 

 

 

 

Stramme Henriette: Aufgeschnittenes Spezial-Roggenbrötchen in Knoblauch-Öl knusprig rösten. Belag aus Feldsalat, Heinrichsthaler Gouda-Scheiben, Spiegelei und Kresse.

 

 

 

 

Strammer Heinrich: Scheibe von der urigen Schmidt Bullenkruste in Knoblauchöl anrösten. Mit Rote-Bete-Creme bestreichen. Belag aus Feldsalat, Heinrichsthaler Gouda-Scheiben und Kresse

Käse-Eclair im Speckmantel: Das gebackene Eclair wird mit einer Camembert-Dattel-Creme gefüllt, mit Speck umwickelt und dieser im Ofen knusprig gebacken.

 

 

 

 

Käse-Eclair mit Käsekruste: Dieses Eclair wird mit Reibekäse bestreut und mit einer Camembert-Holunderblüten-Creme gefüllt.

Pikanter Emmer-Käse-Plunder: Ein mit dem Mehl aus dem Urgetreide Emmer und Heinrichsthaler Gouda gerieben bereiteter ungesüßter Plunderteig, wird zu Plunder-Quadraten aufgearbeitet, mit einer pikanten Basilikum-Pesto-Creme ge-füllt, mit aromatischem Antipasti-Gemüse belegt um mit Heinrichsthaler Gouda gerieben vor dem Backen bestreut. So präsentiert sich das sonst als Obstplunder bekannte Gebäck als innovatives, genussvolles Käse-Snack-Gebäck.

 

 

 

Gefüllter Camembert-Berliner mit Käse-Topping: Das Siedegebäck aus ungesüßtem Berlinerteig wird nach dem Backen mit Heinrichsthaler Gouda gerieben belegt und dieser im Ofen bei Oberhitze kurz gratiniert. Danach wird der Snack-Berliner mit einer aromatischen Camembert-Preiselbeere-Creme gefüllt.

Gefüllter Camembert-Berliner mit Tomaten-Crunch: Hier wird der frisch gebackene, Berliner aus ungesüßtem Teig in Tomaten-Crunch statt Zucker gewälzt und mit einer Camembert-Paprika-Creme gefüllt