Top-News

Bäckereikette verkauft

Die Produktion der Zippendorfer Landbrot GmbH mit dem angeschlossenen Café Sachau. Foto: Schmidtfrerick

 

Die Bäckerei Zippendorfer Landbrot GmbH mit 140 Mitarbeitern und 17 Filialen hat den Besitzer gewechselt. Die Unternehmer Atilla und Sengül Karka haben den Betrieb, mit einem geschätzten Investment im Millionenbereich, gekauft, wie die „Lübecker Nachrichten“ berichten. Die Karkas betreiben seit Sommer 2018 in Lübecks Innenstadt die Bäckerei Zweihandvoll Bakery. Bislang hat sich das Paar mit seinem Unternehmen Birgroup auf den Dienstleistungssektor Industrie- und Gebäudereinigung, Sicherheitsservice und Personal konzentriert. Die Erfahrung mit dem Aufbau der Zweihandvoll Bakery sei die Grundlage für die Investition zur Übernahme der Zippendorfer Landbrot GmbH gewesen erklärt Geschäftsführerin Sengül Karka gegenüber der Zeitung. Nun wolle man den Betrieb im Gr0ßraum Lübeck bis nach Hamburg ausbauen.

Die Zippendorfer Bäckerei hat ihren Hauptsitz in Lübeck. Die Bäckerei wurde 1925 von Wilhelm Rosemann gegründet. 1948 stieg der Schwiegersohn Carl-Heinrich Sachau ins Geschäft ein. 1972 wurde eine 1.500 Quadratmeter große Produktion gebaut. 1987 übernahm Bäcker- und Konditormeister Bernd Sachau das Unternehmen in der dritten Generation. Dann stieg die vierte Generation ein: Jan und Tim Sachau. Jetzt ist das Unternehmen verkauft.