Top-News

Finale beim Promibacken

Bei der Arbeit: Evi Sachenbacher-Stehle mit Moderatorin und Brotbotschafterin Enie van de Meiklokjes. Foto: SAT.1/ Claudius Pflug

 

Sportlerin Evi Sachenbacher-Stehle, Moderator Ingolf Lück und Sängerin Jasmin Wagner kämpfen im Finale von „Das große Promibacken“ heute um 20:15 in SAT.1 um den Titel „Deutschlands bester prominenter Hobbybäcker 2019“. „Wenn man im Finale steht, will man natürlich auch gewinnen“, lautet die Kampfansage von Olympiasiegerin Evi Sachenbacher-Stehle. Nach fünf Wochen in der Backstube kämpfen noch drei Prominente um den begehrten ersten Platz. Das Trio hat sein Können in bislang 45 Challenges vor der Jury unter Beweis gestellt. Doch im Finale braucht man noch mehr Fingerspitzengefühl, Fondant-Finesse und fantasievolle Füllungen als je zuvor. „Backen ist wie das Leben“, sagt Jasmin Wagner. „Man weiß nie, was passiert und wenn man sich zu sicher ist, kriegt man die Backklatsche ins Gesicht.“

Das anspruchsvolle Soufflé löst Begeisterung beim selbsternannten Außenseiter Ingolf Lück aus: „Ich musste 60 Jahre alt werden, um mein erstes Soufflé nicht nur zu backen, sondern auch zu essen! Das Soufflé ist bislang komplett an mir vorbeigegangen!“ Die zweite Challenge der Juroren Bettina Schliephake-Burchard und Christian Hümbs wirft Fragen auf. Wie zaubert man die spezielle Falttechnik der italienischen Crostata? Nur wer die technische Prüfung übersteht, darf im Duell zur letzten, alles entscheidenden Aufgabe antreten. Und da muss es schiefgehen: „Topsy-Turvy“ nennt sich die schräge, mehrstöckige Torte, die ihren Bäckern alles abfordert. Denn am Ende kann es nur einen Gewinner geben, der den goldenen Cupcake und 10.000 Euro für einen guten Zweck bekommt.

„Das große Promibacken“-Finale wird moderiert von Brotbotschafterin Enie van de Meiklokjes und läuft am 20. März 2019 um 20:15 Uhr in SAT.1.