Top-News

Compdata meldet Rekord

Die Compdata Computer GmbH erzielte im vergangenen Jahr das beste Ergebnis in der Firmengeschichte. Geschäftsführender Gesellschafter Reiner Veit führt den Unternehmenserfolg auf die vertrauensvolle, partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Kunden, Mitarbeitern und Partnern zurück. Auch die konsequente Verfolgung strategischer Unternehmensziele wie Qualitätsmanagement, Investition in Fortschritt und Aus- sowie Weiterbildung spiele eine wichtige Rolle.

„Im 41-sten Jahr des Bestehens stiegen unsere Umsatzerlöse um 14 Prozent auf über 12 Millionen Euro. Das Wachstum ist zurückzuführen auf unseren 360-Grad-Ansatz bei der Digitalisierung für mittelständische Betriebe“, sagt Reiner Veit, geschäftsführender Gesellschafter der Compdata Computer GmbH. Dabei erzielte das Unternehmen von der schwäbischen Alb etwa 60 Prozent der Erlöse mit Kundenprojekten in Baden-Württemberg, die restlichen 40 Prozent in der gesamten Republik sowie im benachbarten deutschsprachigen Ausland.

Die vertrauensvolle partnerschaftliche Zusammenarbeit mit mehreren Hundert mittelständischen Unternehmen stellte erneut eine äußerst solide Basis für das organische Wachstum des System- und Softwarehauses dar. Als weitere wesentliche Bausteine für den Unternehmenserfolg zählt der Unternehmer aus Albstadt innovative Infrastrukturlösungen (Server, Storage), IT-Sicherheit (Firewall, Virenschutz etc.) und zukunftsfähige, betriebswirtschaftliche Anwendungen mit Apps und Workflows auf.

Mitarbeiter als Erfolgsgaranten

Der entscheidende Faktor für die zweistellige Umsatzsteigerung im vergangenen Jahr sind für Reiner Veit die eigenen Mitarbeiter, deren Leistungsfähigkeit, umfangreiches Fachwissen und ihre Loyalität zum Unternehmen: „Viele von ihnen sind schon seit Jahrzehnten Teil meines Teams. Aufgrund des positiven Auftragsbestandes und der innovativen, breitgefächerten Produktpalette schauen wir optimistisch in die Zukunft.“

 

Geschäftsführender Gesellschafter Reiner Veit führt den Unternehmenserfolg neben der konsequenten Verfolgung strategischer Unternehmensziele wie Investition in Fortschritt und Aus- sowie Weiterbildung in erster Linie auf die Leistungsfähigkeit und Qualifikation der eigenen Mitarbeiter zurück.