Top-News

Premiere des BV1

Der Prototyp des ersten 3,5-Tonners mit Elektroantrieb, abgestimmt auf die Bedürfnisse von Bäckereien, wird in Stuttgart auf der Südback der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Bakery Vehicle One-Transporter, kurz BV1, wurde von Bäckerei-Unternehmen für Bäckereien und andere Gewerke entwickelt. Dem Initiator dieser Fahrzeugentwicklung, Roland Schüren von der gleichnamigen Bäckerei in Hilden, ist es gelungen, zusammen mit der Posttochter Streetscooter aus Aachen sowie mit TBZ Fahrzeugbau aus Bretten den BV1 branchen- und handwerksspezifisch zu bauen. Der fahrbereite, noch nicht homologierte Prototyp wird auf der Südback am 23. September 2017 erstmals zu sehen sein.

Der Anfang
Im Januar 2017 rief Bäckermeister Schüren die E-Transporter-Selbsthilfegruppe ins Leben, weil kein Automobilhersteller ein passendes Elektrofahrzeug baue und viele Kollegen ihn nach seinen Erfahrungen mit Elektro-Lieferwagen fragten. Die Stichworte in diesem Zusammenhang sind klar: NOx- und Feinstaubproblematik, Dieselfahrverbote in Innenstädten. Dabei möchten auch viele andere Handwerksbetriebe klimafreundlich und emissionsfrei Waren ausliefern oder Kunden anfahren, so Schüren. Von allen bekannten Automobilherstellern gäbe es jedoch kein Angebot oder nur ein einziges sehr teures Produkt in der benötigten Fahrzeuggröße. Sehr schnell kamen 100 schriftliche Interessebekundungen von rund 60 Unternehmen zusammen.

Wie es weiterging
Gut die Hälfte erstellte auf einem Konfigurationsworkshop die Vorgaben für das BV1 Lastenheft. Bei 51 Herstellern und Umrüstern wurden Angebote eingeholt, ausgewertet, Testfahrten mit Verbrauchsermittlung durchgeführt, nachverhandelt und Entscheidungen gefällt. Mit dem Ergebnis: Alle Fahrgestellvarianten baut die Firma Streetscooter in Zusammenarbeit mit TBZ Fahrzeugbau. Alle Kastenwagenvarianten können bei Voltia aus Bratislava/Slowakei bestellt werden. Inzwischen zählt die Mitglieder- und Interessentenliste der Selbsthilfegruppe rund 200 Unternehmen. Jetzt können zehn Versionen mit jeweils zwei Batteriegrößen des BV1 vermittelt werden. Dabei hat die Gruppe es geschafft, das Fahrzeug zum nur etwa doppelten Preis eines vergleichbaren Verbrennungsmotor-Modells herstellen lassen zu können. Zuvor habe es nur sündhaft teure Einzelumrüstungen zum drei- bis vierfachen Preis eines vergleichbaren Transporters mit Dieselmotor gegeben, so Schüren.

Premiere und Erstauslieferung
Die ersten BV1 werden nach Angaben der Selbsthilfegruppe noch in diesem Jahr ausgeliefert, weitere im ersten Quartal 2018. Der BV1-Prototyp besitze eine gewisse technische Überraschung, verspricht die Gruppe. Welche, das werde erst auf der Südback verraten, so die Gruppe. Aufbau und Montage hätten einen weitreichenden Produktvorteil gegenüber vergleichbaren Transportern mit Verbrennungsmotor. Mehr dazu auf der Deutschlandpremiere des BV1 auf der Südback am 23. September 2017 um 11 Uhr in Halle 5 am Stand 5A 71.

Foto: Stefan Meinert von der StreetScooter GmbH (links) und Bäckermeister Roland Schüren.