Top-News

Hervorragendes Ergebnis

Neue Formate, bewährte Klassiker, spannende Live-Wettbewerbe und hochkarätige Kongresse: Damit begeisterte die Internorga als Leitmesse rund 96.000 nationale und internationale Besucher aus Gastronomie, Hotellerie, Gemeinschaftsgastronomie, Bäckereien und Konditoreien. Die Trendschmiede und wichtigster Branchentreffpunkt für den Außer-Haus-Markt präsentierte an fünf Messetagen ein ausgebuchtes Messegelände mit 1.300 Ausstellern aus rund 25 Nationen. Produkte, Trends und Innovationen – die Marktführer und Newcomer trafen auf die Top-Entscheider der Branche und zeigten, was heute und in Zukunft angesagt ist.

Die Besucher äußerten sich überaus zufrieden: 91 Prozent der Fachbesucher beurteilten die Messe sehr gut bis gut, 93 Prozent würden sie weiterempfehlen, so das Ergebnis der Umfrage eines unabhängigen Marktforschungsinstituts. Der Anteil der Entscheidungsträger unter den Besuchern lag bei rund 80 Prozent. Und auch die Internationalität der Besucher bleibt mit 7 Prozent auf konstant hohem Niveau. Deshalb ist die Internorga vom Verband der Deutschen Messewirtschaft (AUMA) als einzige internationale Fachmesse für Gastronomie und Hotellerie in Deutschland klassifiziert.

Die Kongresse sorgen für die fachlichen Höhepunkte und den internationalen Austausch der Branche. 2.200 Fachbesucher kamen dieses Jahr zum 36. Internationalen Foodservice-Forum, erstmals in neuer Location im Hamburger Mehr! Theater. Die im letzten Jahr gestarteten Live-Wettbewerbe Next Chef Award und Gastro Startup- Wettbewerb sind auch in diesem Jahr wieder gut bei Besuchern angekommen. Mit diesen neuen Formaten ist es der Internorga gelungen, gerade das junge Fachpublikum zu begeistern. Gewinner des Next Award 2017 ist der 26-jährige Maximilian Schultz aus der Kochwerkstatt Wiesbaden. Beim Gastro Startup-Wettbewerb haben Salt & Silver abgeräumt.

Die 92. Internorga findet vom 9. bis 13. März 2018 auf dem Gelände der Hamburg Messe statt.

Foto: Die Gewinner des Gastro- Startup-Wettbewerbes „Salt & Silver“ mit TV-Koch Tim Mälzer (ganz rechts).

Hamburg Messe