Top-News

2. Brotretter-Projekt

Von 7 Uhr bis solange der Vorrat reicht: Gemeinsam mit der Vorwerker Diakonie hat Junge – Die Bäckerei nun auch in ihrer Heimatstadt Lübeck eine Brotretter-Filiale eröffnet. Zentral auf der Lübecker Altstadtinsel eröffnete Junge ein Geschäft in dem Backwaren vom Vortag verkauft werden. Ein ethisch sinnvoller Umgang mit nicht verkauften Backwaren steht im Mittelpunkt. Ziel des Brotretter-Projektes ist es, Menschen zu unterstützen, denen es aufgrund ihrer Biographie sehr schwer fällt, auf dem Arbeitsmarkt wieder Fuß zu fassen.

„Menschen und Produkten eine weitere Chance zu geben – das war die Idee hinter dieser Initiative“, erklärt Junge-Geschäftsführer Tobias Schulz. „Sechs Männer und Frauen erhalten in dem Brotretter-Geschäft eine neue Perspektive“, so Hans-Uwe Rehse, Geschäftsführer der Vorwerker-Diakonie. „Wir mussten nicht lange überlegen, ob wir mitmachen. Wir suchen ja immer wieder nach Arbeits- und Beschäf­tigungsmöglichkeiten, wie sie hier geboten werden. Junge hat uns mit seiner Begeisterung also sofort angesteckt. Ich freue mich wirklich sehr, dass das Projekt zu­stande gekommen ist.“ Die Menschen, die als Brotretter arbeiten, haben eine Gemeinsam­keit. In einer persönlichen Notsituation haben sie Hilfe bei der Vorwerker Diakonie gesucht und erhalten. „Wir kennen sie also gut, vermitteln sie in die Tätigkeit und un­terstützen sie weiter. Ein Sozialarbeiter der Vorwerker Diakonie hält Kontakt und steht ihnen zur Seite.“

Ebenso wichtig ist den Projektinitiatoren der ethisch sinnvolle Umgang mit nicht verkauften Backwaren von Junge. „Unsere Gäste können bis in die Abendstunden hinein aus einem reichhaltigen Sortiment auswählen“, so Ideengeber Schulz. Daraus ergebe sich aber auch eine beträchtliche Menge nicht verkaufter Backwaren. „Es ist nur schwer erträglich, jeden Tag so viel Brot übrig zu behalten – und das, obwohl wir Tafeln im ganzen Norden beliefern und viele andere Projekte unterstützen.“

Das Lübecker Brotretter-Projekt ist das zweite in Deutschland. Im Frühjahr hatte Junge zusammen mit dem Hamburger Straßenmagazin „Hinz & Kunzt“ ein Geschäft in Hamburg eröffnet.

Partner am Standort Lübeck ist die Vorwerker Diakonie, eine der größten diakonischen Einrichtungen Schleswig-Holsteins. Mit über 2800 Mitarbeitenden mit und ohne Behinderung ist sie der drittgrößte Arbeitgeber in der Region Lübeck.