Top-News

Schieflage

Mit Kronenbrot und Hoberg haben gleich zwei Großbäckereien in Nordrhein-Westfalen in diesen Tagen Insolvenz angemeldet. Beide wollen versuchen, die Sanierung in Eigenverwaltung zu schaffen.

Bei der Traditionsbäckerei Kronenbrot an den Standorten Witten, Köln und Würselen sind rund 1.200 Mitarbeiter betroffen. Trotz des Insolvenzantrages gehe der Betrieb vorerst normal weiter, wie die Westdeutsche Allgemeine Zeitung meldet. „Wir haben eine Vollauslastung unserer Öfen“, so der geschäftsführende Gesellschafter Lothar Mainz gegenüber der Zeitung. “Die Aufträge sind da. Wir planen keine Kündigungen (…).“

Auch die Bäckerei-Kette Hoberg mit Sitz in Wickede ist insolvent. Betroffen sind 425 Mitarbeiter und 34 Filialen. In beiden Fällen werden Wettbewerbsdruck durch Discounter, erhebliche Preissteigerungen bei den Rohstoffen und ein hart umkämpfter Markt als Gründe für die Liquiditätskrise genannt.

Foto: Kronenbrot-Werk in Würselen
Norbert Schnitzler – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=889580