Top-News

Von Glückshormonen

Dickes Lob für ein überzeugendes und erfolgreiches Konzept: Geschäftsführerin Katharina Rottmann (rechts) bei der Preisvergabe. Foto: Ausbildungs-Ass

 

Die Bäckerei endorphina Backkunst GmbH aus Berlin-Neukölln ist im Bundeswirtschaftsministerium mit dem „Ausbildungs-Ass“ ausgezeichnet worden. Im Videoporträt erzählt Geschäftsführerin Katharina Rottmann vom Alltag in einer Bäckerei und der Leidenschaft, die Grundvorraussetzung für alles ist. Mit dem Preis ehren die Wirtschaftsjunioren Deutschland und die Junioren des Handwerks gemeinsam mit der Inter Versicherungsgruppe herausragendes Engagement bei der Vorbereitung Jugendlicher auf das Berufsleben. „Die Unternehmen und Ausbildungsinitiativen, die wir auszeichnen, zeigen eindrucksvoll, wie man Jugendliche für einen Ausbildungsberuf begeistert und sie für das Berufsleben fit macht“, sagte Christian Hirte, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie bei der Preisvergabe. Es seien das persönliche Engagement der Ausbilderinnen und Ausbilder und der enge Kontakt mit den Azubis, die die duale Ausbildung so einzigartig machen würden und die einen wertvollen Vorsprung bei der Sicherung der Fachkräfte von morgen verschaffen würden.

 

Foto: Screenshot youtube

 

Die Gewinner des Ausbildungspreises sind:

 Kategorie Handwerk

1. Platz: endorphina Backkunst GmbH, Berlin (Zum Videoporträt)

2. Platz: Elektro-Breitling GmbH, Holzgerlingen

3. Platz: Zeller Kälte- und Klimatechnik GmbH, Herten

 

Kategorie Industrie, Handel, Dienstleistung

1.Platz: SchwörerHaus KG, Hohenstein

2. Platz: Swoboda Wiggensbach KG, Wiggensbach

3. Platz: Joachim Behrens Scheessel GmbH, Visselhövede

Sonderpreis: tegut…gute Lebensmittel GmbH & Co. KG, Fulda

 

Kategorie Ausbildungsinitiativen

1.Platz: Jugendhilfeeinrichtungen Wümmetal GmbH, Helvesiek: Das Ausbildungs-Ass ist von der Inter Versicherungsgruppe mit 13.000 Euro dotiert. Insgesamt haben sich 99 Unternehmen und Initiativen für den Preis beworben. „Wir hoffen, dass die Auszeichnung ein weiterer Ansporn für eine stetige Weiterentwicklung der Ausbildungskonzepte darstellt. Deutschland benötigt so engagierte Ausbilder wie unsere Preisträger“, betont Laura Jorde, Bundesgeschäftsführerin der Wirtschaftsjunioren Deutschland.

„Bei den Bewerbungen ist ein Trend erkennbar: Ausbilderinnen und Ausbilder sind immer mehr auch Kümmerer und gehen das Thema Ausbildung ganzheitlich an. Sie bieten jungen Menschen Hilfe im Alltag, helfen bei Behördengängen, haben ein offenes Ohr für Sorgen und Nöte“, sagt Michael Schillinger, Vorstand bei der Inter Versicherungsgruppe. René Fornol, Bundesvorsitzender der Junioren des Handwerks ergänzt: „Eine Ausbildung ist nicht nur reine Wissensvermittlung, sondern das Rüstzeug für die eigene Zukunft. Ich bin stolz, auch in diesem Jahr die Preisträger ehren zu dürfen.“

Seit 23 Jahren vergeben die Wirtschaftsjunioren Deutschland und die Junioren des Handwerks gemeinsam mit der Inter Versicherungsgruppe das „Ausbildungs-Ass“. Schirmherr des Preises ist auch in diesem Jahr wieder Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. Das „handwerk magazin“ und „Der Handel“ begleiten die Ausschreibung als Partner.