Top-News

Award für Blütenkorn-Mehl

Sieger beim #beebetter-Award 2019 (v. l.): Landwirt Phillip Krainbring, Preisträger Thomas Pfeifle und Peter Werner, Julia Klöckner (Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft), Preisträger Gerd Schonder und Markus Mönch. Foto: BrauerPhotos / M.Nass for Hubert Burda Media

 

Umwelt-Auszeichnung für das Blütenkorn-Mehl der Mönsheimer Mühle und der Betriebsgemeinschaft Neuhof: Als besonders bienenfreundliches Produkt erhielt Blütenkorn jetzt einen #beebetter-Award der Mediengruppe BurdaHome. Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, überreichte den erstmals ausgeschrieben Award in Berlin. Die Mönsheimer Mühle und die Betriebsgemeinschaft Neuhof siegten in der Kategorie Unternehmen. Insgesamt hatten sich 250 Projekte um die in fünf Kategorien ausgeschriebenen Awards beworben. #beebetter wird vom WWF Deutschland, von Neudorff und von Lidl getragen.

Mönsheimer Mühle beliefert Bäcker und Konditoren mit Blütenkorn
Bäcker und Konditoren, die von der medialen Präsenz des Blütenkorn-Projektes profitieren wollen, können das Mehl – Weizen, Dinkel und Roggen – über die Mönsheimer Mühle beziehen. „Durch den #beebetter-Award bekommt unser Projekt zusätzliche Dynamik und Bedeutung“, sagt Markus Mönch, Müllermeister und Inhaber der Mönsheimer Mühle. „Die Idee passt in die Zeit und ist ökologisch sinnvoll und wirtschaftlich gut darstellbar.“

Getreide wächst auf Feldern mit Blühstreifen
Das Getreide für Blütenkorn-Mehl wird auf rund 450 Hektar besonders umweltverträglich und bienenfreundlich angebaut, von denen etwa 5 Prozent vernetzte Blühstreifen sind. Dort wachsen Pflanzen, die Pollen und Nektar liefern und die Bienen anlocken. So entsteht eine hochwertige Nahrungsquelle für die bedrohten Honig-und Wildbienen und ein Lebensraum für viele Insekten. Geschickte Fruchtfolgen, schonende Bodenbearbeitung und bedarfsgerechte Düngung sorgen für eine hohe und nachhaltige Bodenfruchtbarkeit und bilden so die Basis für das Wachstum gesunder Pflanzen. „Durch ausgesuchte Sorten und moderne Analysemethoden können wir den Einsatz von Pflanzenschutz- und Düngemitteln stark reduzieren“, sagt Gerd Schonder, Geschäftsführer der Betriebsgemeinschaft Neuhof, ein Zusammenschluss von 18 landwirtschaftlichen Familienbetrieben aus Baden-Württemberg. „Der #beebetter-Award ist eine großartige Anerkennung unserer Gemeinschaftsleistung.“