Top-News

Aus für Glockenbrot-Shops

Auf seiner Homepage wirbt die Glockenbrot-Bäckerei mit ihren Kunden.

 

Der Lebensmittelhändler Rewe wird bis zum Anfang des nächsten Jahres die letzten 110 verbliebenen Backshops der konzerneigenen Glockenbrot-Bäckerei schließen. Das meldet focus-online.de und beruft sich dabei auf die Lebensmittelzeitung. Der Konzern wolle sich auf die Backwaren im SB-Bereich fokussieren. Ein Grund zum Rückzug sollen zu hohe Personalkosten sein. Die Vorkassen-Shops sollen an regionale Bäcker abgegeben werden. Warum selbstständige Bäcker die Shops wirtschaftlicher betreiben können, ist das Geheimnis von Rewe.

Der Rückzug aus dem Backshop-Geschäft habe sich bereits seit einiger Zeit angedeutet, berichtet die Lebensmittelzeitung. In den vergangenen Jahren waren immer mehr Shops geschlossen worden. Auch von der Bäckerei Rothermel hatte sich Rewe bereits getrennt. Durch die Aufgabe der Backshops werden bei der Glockenbrot-Bäckerei rund 500 Arbeitsplätze gestrichen. Die Bäckerei beliefert mehr als 2.000 Rewe-, Nahkauf sowie Penny-Filialen. Auch Edeka kämpft laut LZ mit seinen Bäckerei-Shops. In der Region Minden-Hannover hat Edeka bereits alle Bäckerei-Filialen umgebaut und Betriebe geschlossen.