Top-News

Geldstrafe

Wegen des Verstoßes gegen das Arbeitszeitgesetz ist der Hannoveraner Bäcker Göing zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Foto: Töpfer

 

Drei Wochen alleine 32 Filialen leiten? Das geht nicht mit acht Stunden am Tag. Wegen des Verstoßes gegen das Arbeitszeitgesetz hat das Amtsgericht Hannover daher Bäckereichef Thomas Göing von der gleichnamigen Bäckerei in Hannover zu einer Geldstrafe von 2.550 Euro verurteilt. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet hatte, hatte eine frühere Verkaufsleiterin für die drei Wochen zwischen elf und 14 Stunden täglich gearbeitet. Das sei zu viel. Göing akzeptierte die Strafe und verteidigte sich gegenüber den Journalisten mit: „Wir hatten zu der Zeit Ausfälle in der Führungsebene durch Kündigung und Urlaub, nur deshalb konnte es zu der nicht gewollten und nicht geplanten Situation kommen.“