Top-News

Weiter keine Perspektive

Die Krise von Lila Bäcker dauert an. Foto: Töpfer

Der Umsatz bricht ein. Mitarbeiter berichten, laut „Ostseezeitung“, dass immer mehr Tiefkühlware in den Regalen lande. Zudem seien inzwischen auch Filialen geschlossen worden, weil auch die Mitarbeiter sich anderweitig orientiert hätten. Die Gläubigerversammlung am Montag dieser Woche brachte keine Klärung. Laut Medienberichten hat das Treffen keine Entscheidung über einen Verkauf gebracht. Die Geschäftsführung von Lila Bäcker habe weiter den Auftrag nach einem Investor zu suchen. Der gerichtlich bestellte Sachverständige sei von den Gläubigern bestätigt worden. Die Investorengruppe hatte laut „Nordkurier“ im Vorfeld mitgeteilt, man verhandele noch mit einer Investorengruppe aus dem Bäckereigewerbe sowie einer Bankengruppe. Die Entscheidung für einen Investor wolle man noch im Mai treffen. Eine neue Gläubigerversammlung sei dafür nicht mehr notwendig.