Top-News

Große Aktion in Dortmund

Im Vorfeld des diesjährigen Tag des Brotes verteilten rund 100 Bäckerinnen, Bäcker, Fachverkäuferinnen und Auszubildende in Dortmund Brote an Passanten. Foto: Bäckerinnungs-Verband Westfalen-Lippe

 

Rund 100 Bäckerinnen, Bäcker, Fachverkäuferinnen und Auszubildende aus den Landesverbänden Westfalen-Lippe und dem Rheinland kamen in die Dortmunder Innenstadt zusammen und verteilten mehr als 4.000 Brote. Die Bauernbrote mit kräftiger Kruste, Brot des Jahres 2019, wurden in der Nacht zuvor von den anwesenden Innungsbäckern hergestellt. Im Vordergrund der Aktion sollte der Kontakt zu den Kunden stehen, die sich bei bestem Wetter auch auf fachliche Gespräche einließen und über den Alltag des Backhandwerks informiert wurden.

Dortmunds Bürgermeisterin Birgit Jörder eröffnete die Aktion zusammen mit den Landeninnungsmeistern Heribert Kamm (Bäckerinnungs-Verband Westfalen-Lippe) und Bernd Siebers (Verband des Rheinischen Bäckerhandwerks) mit dem ersten Brotanschnitt. Brotprüfer Christof Nolte erklärt den Interessierten woran ein gutes Brot zu erkennen ist. Foto: Bäckerinnungs-Verband Westfalen-Lippe

 

 

 

Die rheinisch-westfälische Brotkönigin mit „Bäckman“, Symbolfigur für die Nachwuchswerbung im Bäckerhandwerk, waren ebenfalls anwesend. Foto: Bäckerinnungs-Verband Westfalen-Lippe