Top-News

Sachsenback überzeugt

Gutes Investitionsklima, zufriedene Besucher und Aussteller: Die 20. Sachsenback endet nach drei erfolgreichen Messetagen. Foto: Landesmesser Stuttgart GmbH

 

Drei Tage Atmosphäre, Austausch und Kontakte: Die 20. Sachsenback hat sich als Branchentreffpunkt für Hersteller, Anwender und Entscheider aus dem Bäcker- und Konditorenhandwerk erneut bewährt, wie der Veranstalter Landesmesse Stuttgart meldet.

Mehr als 8.000 Besucher, das entspricht einem Plus von über 17 Prozent zur Vorveranstaltung 2016, nutzten die Gelegenheit, sich bei 217 Ausstellern über Neuheiten und Trends zu informieren. Die Veranstalter sehen das Konzept der Messe bestätigt: Die Messe biete eine Plattform speziell für das Handwerk in der Region. 62 Prozent der Besucher kamen aus einem Umkreis von 100 Kilometer rund um Dresden.

„Wir sind stolz, dass wir im Jubiläumsjahr einen solchen Besucherzuwachs verzeichnen konnten. Die positive Bilanz und die tolle Stimmung in Dresden bei Ausstellern und Besuchern gründet sich auch auf der sehr engen und wertvollen Kooperation mit der Saxonia und den beteiligten BäkosOst, Mitteldeutschland und Erzgebirge/Vogtland“, so Andreas Wiesinger, Mitglied der Geschäftsleitung des Veranstalters Messe Stuttgart.

Roland Ermer, Präsident des Sächsischen Handwerkstages sowie Landesobermeister des Landesinnungsverbands des sächsischen Bäckerhandwerks, bestätigt: „Vorfreude, Stolz und Dankbarkeit – all diese Erwartungen wurden übertroffen. Es war eine sensationelle Messe mit einem wahnsinnig tollen Feeling und einer extrem guten Stimmung.“

Stellvertretend für alle Bakos resümierte Ben Hartmann, Geschäftsführer der Bäko Mitteldeutschland: „Es waren hervorragende Tage in Dresden und die beste Sachsenback jemals. Es wurden viele Aufträge generiert, die Aussteller sind absolut zufrieden – ebenso die Bäkos. Wir können diese Sachsenback hochzufrieden abschließen.“

Das sagen die Besucher

Als die wichtigsten Angebotsbereiche nannten die Besucher Rohstoffe und Halbfabrikate (49 %), Arbeits- und Betriebstechnik (43 %) sowie Kaffee und Kaffeemaschinen (26 %). Ebenfalls eine Steigerung im Besucherinteresse verzeichnete der Bereich Rohstoffe aus ökologischem Anbau mit 25 Prozent und der Bereich Speiseeis mit 26 Prozent. Weit über die Hälfte der befragten Besucher gaben an, in einer Größenordnung bis 10.000 Euro investieren zu wollen. 17 Prozent davon planen sogar mit einem Investment über 50.000 Euro. Dies korreliert auch mit der Position der Besucher: Dreiviertel der Besucher sind an Einkaufs- und Beschaffungsentscheidungen beteiligt, davon ein Viertel ausschlaggebend. 91 Prozent würden die Messe weiterempfehlen. Im Durchschnitt wurde die Messe mit der Top-Note 1,7 ausgezeichnet. 86 Prozent der Besucher planen 2022 wiederzukommen.

Die nächste Sachsenback ist für April 2022 geplant.

 

Ausstellerstimmen zur Sachsenback 2019:

Arne Ditscherlein, Geschäftsführer, Contour Ladenbau GmbH:
„Die Jubiläumsmesse war für uns eine wichtige Station auf dem Weg zu unseren Kunden und weiteren Interessenten. Selbstverständlich können wir erst zu einem späteren Zeitpunkt ein endgültiges Fazit ziehen und daraus den Umfang unserer zukünftigen Messebeteiligung ableiten.“

 

Stefan Laackmann, Regional Director Field Trade Central East, CSM Bakery Solutions:
„Die SACHSENBACK hat hohe Relevanz für unsere Kunden in den neuen Bundesländern. Deshalb ist sie die ideale Plattform, um uns mit zahlreichen Entscheidern aus den östlichen Teilen Deutschlands zu treffen und auszutauschen. Bei der Standplanung war es uns wichtig, unseren Kunden Ideen und Konzepte vorzustellen, die individuell auf sie und die Bedürfnisse ihrer Region zugeschnitten sind und natürlich den Abverkauf unterstützen. Dieser Fokus hat sich voll und ganz ausgezahlt: Wir hatten viele Besucher, gute Gespräche und einen regen Austausch über die Branche sowie aktuelle Trends.“

 

Sabine Petermann, Leiterin Marketing & Kommunikation, Debag Deutsche Backofenbau GmbH:
„Die Sachsenback hat für die Debag Deutsche Backofenbau GmbH einen ganz besonderen Stellenwert. Denn die Debag hat seinen Hauptsitz in Bautzen und wir fühlen uns daher mit Sachsen besonders verbunden. Sehr gern haben wir unsere Debag-Backtechnik für das Backforum bereitgestellt. Auch unter vertrieblichen Aspekten war die Sachsenback für uns ein großer Erfolg. Wir haben sehr viele interessante Gespräche mit Bäckern aus der Region, aber auch mit internationalen Kunden, geführt, die auf ein hervorragendes Messe-Nachgeschäft schließen lassen.“

 

Petra Fuchs, Leitung Marketing Deutschland, Ireks:
„Die Sachsenback hat sich zu einer wichtigen Messe für die Region entwickelt. In familiärer Atmosphäre konnten sich die Handwerksbäcker über Neuheiten aus der Branche informieren. Mit der Resonanz sind wir sehr zufrieden. Wir konnten zahlreiche Besucher am Stand begrüßen und über aktuelle Themen informieren. Dresden als Messestandort sowie auch der Zeitpunkt im Frühjahr sind perfekt. Bei dieser Gelegenheit ein Dank an alle Kunden für die interessanten Gespräche, die wir in Dresden miteinander führen konnten.“

 

Dietmar Rabenstein, Geschäftsführer, Meister Kaffee GmbH & Co. Vertriebs KG:
„Wir sind sehr zufrieden mit der Messe. Die Besucherzahl war quantitativ sehr gut, ebenso die Besucherqualität. Wir freuen uns schon auf die Sachsenback 2022.“

 

Johannes Glaser, Leiter Vertrieb Bäckergeschäft national, SchapfenMühle GmbH & Co. KG:
„Der erste Messetag ist nach einer kurzen Anlaufzeit sehr zufriedenstellend verlaufen. Es fanden gute Kundengespräche statt, bei denen die Offenheit für Neuprodukte bei den Kunden hoch war. Der Sonntag hat unsere Erwartungen ebenfalls erfüllt. Als langjähriger Aussteller auf der Sachsenback blicken wir zuversichtlich auf die nächste Sachsenback 2022.“

 

Heinz Radlinger, Geschäftsführender Gesellschafter, Schweitzer Ladenbau GmbH
„Die Sachsenback hat unsere Erwartungen voll erfüllt. Wir fühlen uns soweit bestätigt, dass das kontinuierliche Ausrichten in Sachsen richtig ist. Wir hatten viel Kundenbesuch, was uns bestärkt, dass eine Messeteilnahme für uns definitiv gesetzt ist.“

Wild Bakers in Aktion.
Axel Schmitt begeisterte sein Publikum.
Aussteller ziehen positives Fazit.
navigate_before
navigate_next