Top-News

Alles Irrtum?

Viele Bäckereien setzen auf Handschuhe im Verkauf. Ist das wirklich nötig? (Foto: fotolia Guido Grochowski)

 

In der aktuellen Ausgabe des BGN-Reportes berichtet die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe über neue Untersuchungen zur Keimbelastung von Münzen und Gelscheinen. Zusammen mit dem Zentralverband und dem Verband der Deutschen Großbäcker seien in 99 Verkaufsstellen die Keimbelastung auf Geld untersucht worden.

Ergebnis: Auf Münzgeld und Banknoten sind zwar Keime nachweisbar, aber in so geringem Maße, dass kein Risiko für eine Infektion gegegeben sei. Deshalb brächten Handschuhe keine Verbesserung, sondern täuschten nur eine gute Hygienepraxis vor. Den gesamten Bericht über die BGN-Untersuchung können Sie hier nachlesen.