Top-News

GastroStern für die Wildbakers

Erstmals steigen zwei junge Bäckermeister in die Riege der Starköche auf. und bekommen. Den Wildbakers Jörg Schmid und Johannes Hirth wurde auf der Internorga der GastroStern 2018 verliehen – nach früheren Preisträgern wie Johann Lafer, Frank Rosin, Horst Lichter, Alfons Schuhbeck und Nelson Müller.

Die Laudatoren Kolja Kleeberg und Bernd Kütscher stellten in ihrer Laudatio heraus, dass die Wildbakers im Jahr 2008, als erstes Event-Backteam überhaupt gestartet sind. Das Motto dabei: „Backen ist sexy“. Durch ihre YouTube-Serie „Backen an extremen Orten“ und viele Event-Backshows wurden sie bald auch von den Medien entdeckt. Sie backten mit Günther Jauch am Samstagabend und sind regelmäßig in Sendungen wie Galileo und Abenteuer Leben zu sehen. Inzwischen haben die Wildbakers ihre eigene große Doku-Serie im Abendprogramm des SWR-Fernsehens. Die nächsten Folgen „Brotzeit mit den Wildbakers“ sind bereits in Vorbereitung. „Nebenbei“ überzeugten die beiden auch fachlich. Sie gewannen im Jahr 2012 als Team die Deutsche Meisterschaft der Bäckermeister und sind seitdem Mitglieder der Nationalmannschaft des Bäckerhandwerks.

„Bakertainment“ und ein Bestseller
Um möglichst viele Menschen mit ihrer Liebe zu Brot zu erreichen, geben die Wildbakers in ihren beiden Familienbäckereien in Bad Friedrichshall bei Heilbronn und Gomaringen bei Tübingen Backkurse mit riesiger Nachfrage: bis zum Jahresende ist kaum noch ein Platz zu bekommen. Darüber hinaus inszenieren sie gemeinsame Bühnen-Backshows für bis zu 500 Zuschauern, die sie „Bakertainment“ nennen.

Als besondere Leistung würdigten die Laudatoren auch, dass ein Bestseller des marktführenden Kochbuch-Verlages Gräfe und Unzer kein Kochbuch ist, sondern das im Herbst 2016 erschienene Backbuch der Wildbakers, dessen bereits 7. Auflage ebenfalls bald vergriffen sein wird. Wer neugierig geworden ist, findet hier mehr Info über die Wildbakers.