Top-News

Bundespräsident beim Bäcker

Vergangene Woche machte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zusammen mit seiner Frau Elke Büdenbender seinen Antrittsbesuch in Bonn Endenich, dem zweiten Dienstsitzes des Bundespräsidenten. Bevor er das offizielle Tagesprogramm begann, stattete Steinmeier einem Hoflieferanten des Bundespräsidialamtes einen Besuch ab: Morgens um halb acht kaufte er für sich und sein Team Brötchen bei Bäckerei Gruhn. Eigentlich nicht Besonderes. Dennoch waren ein halbes Dutzend Journalisten zugegen, um diesen Moment mitzuerleben, unter anderem der „General-Anzeiger“. Steinmeier ließ sich eine Tüte für 12,10 Euro zusammenstellen und bezahlte mit dem kleinsten Schein in seinem Portemonnaie – einem Hunderter. Als „Hoflieferant“ wird man daran gewöhnt sein, sodass die Verkäuferin wie selbstverständlich das Wechselgeld herausgegeben hat. Morgens um halb acht.

Foto: Benjamin Westhoff www.benjamin-westhoff.de