Top-News

Lieblingsbäcker Deutschlands

Leserinnen und Leser des Gourmetmagazins Falstaff wählten ihre Lieblingsbäcker und bescheren jedem von ihnen eine Portion Extrawerbung. Foto: Screenshot falstaff.de

 

Hinkel, Exner, BeckaBeck – die Bestplatzierten sind allesamt keine Unbekannten und stehen für bestes Bäckerhandwerk. Das Gourmetmagazin Falstaff hatte hat seine Leserinnen und Leser aufgerufen, ihre Lieblingsbäckereien zu nennen und unter den Meistgenannten ein Voting organisiert. Obwohl die Auswahl der Bäckereien damit eingeschränkt ist, ist es für die Genannten eine super Werbung. Auch weil immerhin mehr als 12.000 Stimmen abgegeben wurden. Zudem bot es vielen Lolakzeitungen Anlass, über die Betriebe zu berichten. So schaffte es Bäcker Christian Aeby mit seinem Einbrotladen in Hamburg auf die Titelseite der „Morgenpost“: Hamburgs bester Bäcker.  Das Besondere an Bäcker Aeby ist sein Sortiment. Es besteht aus genau einer Brotsorte. Eines mit krachender Kruste und weicher Krume, wie dieser Beitrag von geheimtipphamburg.de beschreibt. Den gesamten Falstaff-Artikel finden Sie hier.

 

Die Bäcker mit den meisten Stimmen nach Regionen:

Baden: Bäckerei Liedtke, Gaggenau

Berlin: Bäckerei Exner, Schönefeld

Bremen: Bäcker Becker, Delmenhorst

Düsseldorf: Bäckerei Hinkel

Hamburg: Bread

Köln: Bäckerei Zimmermann

München: Julius Brantner

Nürnberg: Hildes Backwut

Rhein-Main-Gebiet: Philippi’s Backstube, Nidderau

Sachsen: Bäckerei Schwarze, Bennewitz

Stuttgart: BeckaBeck