Top-News

Wechselgeld schenken

Die Centbörse bei Bäckerei Dwenger soll das Wechselgeldproblem lösen. Foto: AdobeStock

 

Einen besonderen Service am Kunden probiert derzeit die Bäckerei Dwenger aus Pinneberg. Auf der Theke des Traditionsbetriebes steht seit Neustem eine Cent-Börse, wie das „Hamburger Abendblatt“ berichtet. Daraus können sich Kunden bedienen, die gerade nicht das passende Kleingeld im Portemonnaie haben. Juniorchef Niklas Dwenger will mit der Idee oft zeitkostende Wechselgeldarien abkürzen und Abhilfe schaffen beim verbreiteten Kleingeldmangel seiner Kunden. Zuvor habe man alle zwei Tage neues Kleingeld von der Bank holen müssen, weil viele Kunden mit Scheinen zahlen oder es eben nicht passend hätten.

Neben der eingerichteten Cent-Börse hat Dwenger ein Schild gestellt mit der Aufschrift:

„Sie möchten gerne passend zahlen?
Ihnen fehlt jedoch der passende Cent zum Glück?
Bitte bedienen Sie sich.
Beim nächsten Mal legen Sie einfach ein paar Cent wieder rein.“

„Unsere Kunden honorieren das neuen Angebot“, sagte Dwenger der Hamburger Tageszeitung. Es werde gerne genutzt und das mit dem Zurücklegen des Geldes würde auch klappen. „Wir hatten anfangs 70 Cent hineingelegt, genauso viel dürfte jetzt auch noch drin sein“, so der Juniorchef. Bewährt sich die Cent-Börse, die übrigens zurückgeht auf einen süddeutschen Kollegen, werde er sie auch auf die übrigen vier Filialen übertragen.