Top-News

Kein Herz für Kinder?

Haben Deutschlands Innungsbäcker kein Herz für Kinder mehr? Gerade einmal 56 von mehr als 6.000 Betrieben beteiligen sich in diesem Jahr an der Charity-Aktion Ein Herz für Kinder, die der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks mit dem Verein Bild hilft der Zeitung Bild durchführt. Bislang kamen gerade einmal 20.000 Euro durch den Verkauf von Brotbanderolen und Spenden zusammen. Im vergangenen Jahr waren es am Ende der Aktion 100.000 Euro.

Präsidiumsmitglied Maren Andresen (Foto) schlug während der Mitgliederversammlung in Rostock Alarm: „Wir verspielen da große Chancen. Die Medienpräsenz wird uns auf dem silbernen Tablett präsentiert und wir greifen nicht zu.“ Die Aktion Ein Herz für Kinder sei für Bäcker nicht nur Charity-Aktion, sondern auch Lobbyarbeit, denn Bild würde immer wieder über die Aktion berichten. Wer die Aktion unterstützen möchte, kann entweder spenden (Konto DE63 1004 0000 0221 1969 00, Kontoinhaber Werbegemeinschaft des Deutschen Bäckerhandwerks, Verwendungszweck Ein Herz für Kinder) oder ein „Ein Brot, das Gutes tut“ in sein Programm aufnehmen. Pro verkauftem Brot gehen 30 Cent an Ein Herz für Kinder.

So können Bäcker die Aktion unterstützen

Mit jedem verkauften Brot, welches die Ein Herz für Kinder-Banderole oder -Brotmarke trägt, spendet der Bäcker automatisch 30 Cent an die Hilfsorganisation. Marken und Banderolen sind jeweils zu 50 Stück verpackt und kosten 17 Euro (Brotmarken) bzw. 19,50 Euro (Banderolen). Dabei ist es ganz gleich, ob der Bäcker ein beliebtes Brot aus seinem bestehenden Sortiment wählt oder ein „Herzbrot“ eigens für die Spendenaktion kreiert. Banderolen und Brotmarken mit einem Spendenanteil können hier online bestellt werden.

Zusätzlich können noch weitere Werbemittel wie Poster, Aufsteller, Faltenbeutel oder Luftballons kombiniert werden, um die Kunden bestmöglich auf die Aktion aufmerksam zu machen. Die gesammelten Spenden werden vom Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks im Namen aller Deutschen Innungsbäcker an Bild hilft überwiesen. Selbstverständlich ist der Spendenbeitrag für teilnehmende Innungsbäcker steuerlich absetzbar.