Leute

Funke kommt für Dohr

Henning Funke (47, Foto) übernimmt zum 31. Januar 2020 die Geschäftsführung des Verbandes des Rheinischen Bäckerhandwerks. Er wird damit Nachfolger des langjährigen Geschäftsführers Walter Dohr, der nach über 30 Jahren in den Ruhestand geht. Funke ist, wie Dohr, Rechtsanwalt und mit dem Handwerk und der Verbandsarbeit vertraut. Er war in den vergangenen 20 Jahren Syndikus-Rechtsanwalt und seit 2010 Mitglied der Geschäftsleitung der Optiker Gilde, einem traditionellen Verbundunternehmen im Augenoptiker-Handwerk. In dieser Position war er für die strategische Ausrichtung der Organisation genauso verantwortlich wie für die juristische Beratung von Mitgliedsbetrieben. Für seine neue Position im Bäckerhandwerk bringt Henning Funke viel Erfahrung, Feingefühl und Motivation mit, heißt es in einer Mitteilung des Verbandes.

Gemeinsam mit dem neuen Landesinnungsmeister Jörg von Polheim freue er sich auf die neuen Aufgaben, vor allem auf die Zusammenarbeit mit den Bäckereibetrieben, den angeschlossenen Innungen, dem Vorstand und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Geschäftsstelle in Düsseldorf.