Top-News

Im Trend: Dinkel & Co.

Das gestiegene Ernährungsbewusstsein der Verbraucher und die steigende Nachfrage an regionalen und ökologisch produzierten Rohstoffen spiegele sich auch in den Ausstellerangeboten der Südback 2016 wider, so die Messe Stuttgart in einer Pressemitteilung und beschreibt die aktuellen Trends im Rohstoffmarkt.

„Es hat sich ein neues Ernährungsbewusstsein entwickelt“, so Holger Knieling, geschäftsführender Vorstand der Bäko-Zentrale Süddeutschland. Der deutsche Biomarkt wachse kontinuierlich. Nachhaltigkeit und die Frage des Rohstoffbezugs aus der Region werde für den Verbraucher immer wichtiger, so die Messe Stuttgart weiter. Im Hinblick auf die Begleiterscheinungen von Gluten und das Allergiepotenzial von Zusatzstoffen zeigen Verbraucher ein zunehmendes Interesse an alten Getreidesorten wie Dinkel, Einkorn und Emmer. „Urgetreide ist für uns schon jetzt das stärkste Wachstumsthema in Deutschland und in Europa“, sagt Manfred Laukamp von CSM Bakery Solutions. „Urgetreide bieten Handwerksbäckern Potenzial für Wertschöpfung durch Premiumisierung und sie bieten ihnen eine optimale Möglichkeit, sich erfolgreich und langfristig von LEH und Discount zu differenzieren.“

Diesen Effekt könne auch ein Backwarenangebot in Bio-Qualität erreichen, so Knieling. „Von Vorteil sind insbesondere die vorhandenen und nachvollziehbaren gesetzlichen Regularien, die vom Endverbraucher anerkannt sind.“ Zusammen mit dem Thema „Regionale Herkunft“ entstehe „ein ausgeprägtes Wir-Gefühl der Endverbraucher und Erzeuger“.

Foto: Dinkelfeld, Quelle Meyermühle