Top-News

„Knust“ sucht neue Form

Die Genossenschaft „Knust“ des Vereins „Die Bäcker“ in Barsinghausen hat sich aufgelöst. Die 30 Mitglieder der Genossenschaft erhalten ihr Kapital zurück. „Knust“ war als Bildungsinitiative Mitte 2015 an den Start gegangen, um das traditionelle Bäckerhandwerk gezielt zu fördern – entlang der gesamten Wertschöpfungskette von den Rohstoffen, über die Ausbildung bis zum Verkauf. „Die Idee ist nicht begraben“, kommentiert Anke Kähler, Vorstandvorsitzende von „Die Bäcker“ und ehemaliges Mitglied von „Knust“.

„Im Ergebnis lässt sich sagen, dass der Fehler in der Form der Genossenschaft mit viel Mitspracherecht für alle und die Größe des achtköpfigen Aufsichtsrat war“, so Kähler. „Es hat sich gezeigt, dass wir zu schwerfällig und schlicht nicht entscheidungsfähig waren.“ Hinzu gekommen seien persönliche Dissonanzen und auch ein Zeitproblem.

Die ursprüngliche Idee von „Knust“ sei aber gut und richtig. Kähler hatte damals das Konzept dazu geschrieben. „Die Resonanz, die wir auf dem Katholikentag in Leipzig an unserem Stand für unsere Ideen und Ziele bekommen haben, war riesig.“ Besonders viele junge Menschen wären auf sie zugekommen und hätten nach Möglichkeiten und Chancen für Betriebsgründungen und fundierter Ausbildung gefragt. Man darf gespannt sein, wie und wann es weiter geht bei „Ex-Knust“.

Foto: Die Bäcker- Zeit für Genuss e.V.