Tipp

Tipps für Top-Service – Teil 3

1. Weiß der Kunde nicht so recht, was er will, fragt die geschulte Verkäuferin nach dem Geschmackswunsch und schlägt passende Produkte vor. Allergiker und Gesundheitsbewusste sollten kompetent über geeignete Gebäcke und deren Inhaltsstoffe informiert werden. Die Voraussetzung für gute Beratung: echtes Interesse der Verkäuferin an den Kundenwünschen, gekoppelt mit Fachwissen. 2. Ist das gewünschte Produkt nicht da, empfiehlt die Verkäuferin eine ähnliche Backware. Sollte dem Kunden sein spezieller Wunsch sehr wichtig sein, setzt sie sich dafür ein, das Produkt aus einer anderen Filiale zu besorgen. 3. Für schwer bepackte Kunden oder solche mit Kinderwagen oder Gehhilfen öffnet die Verkäuferin die Ladentüre. Motto: „Warten Sie, ich helfe Ihnen!“
Foto: Laskowsky