Top-News

Für den Müll

Die Herausgabe von Bons ist völlig überflüssig, findet der Landesinnungsmeister des Innungsverbands des Rheinischen Bäckerhandwerks. Foto: AdobeStock

 

Nachdem bereits der Zentralverband vergangene Woche die neue Belegausgabepflicht harsch kritisiert hat, haben sich in dieser Woche einige Innungsverbände der Kritik angeschlossen. „Die neuen digitalen Kassensysteme ermöglichen den Finanzbehörden jederzeit Einblick in alle Verkaufsprozesse“, sagt Jörg von Polheim, Landesinnungsmeister des Verbands des Rheinischen Bäckerhandwerks. Alle Zahlungsvorgänge würden lückenlos und manipulationssicher aufgezeichnet. „Die Herausgabe von Bons ist also völlig überflüssig.“ Zudem liege der Anteil der Kunden, die einen Bon wünschen, minimal und liege unter drei Prozent. „In Zeiten in denen unsere Betriebe und die Gesellschaft zunehmend auf Nachhaltigkeit und Abfallvermeidung achten, ist es geradezu unsinnig, wenn für den Kauf von ein paar Brötchen, die in wenigen Minuten aufgegessen sind, ein Kassenzettel gedruckt werden muss“, so von Polheim. Ein Bonausgabe an Kunden des Bäckerhandwerks sei daher im wahrsten Sinne des Wortes für den Müll.