Top-News

Mehr Geld für Azubis

Der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V. hat sich mit der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) über einen Neuabschluss des Tarifvertrages zur Ausbildungsvergütung für Azubis geeinigt. Demnach erhalten angehende Bäckerinnen und Bäcker ab September 2018 im ersten Jahr 565 Euro, im zweiten Jahr 670 Euro und im dritten Lehrjahr 800 Euro Bruttolohn im Monat. Ab September 2018 gibt es im ersten Jahr 615 Euro, im zweiten 700 Euro und im dritten Ausbildungsjahr 820 Euro brutto im Monat. Der neue Tarifvertrag läuft bis zum 31. August 2020. Im Vergleich zu anderen Branchen ist die Vergütung des Bäckernachwuchses noch immer eher niedrig. Im Hinblick auf die notwendige Nachwuchsförderung, ist diese Anhebung aber gerade deshalb der richtige Schritt.

Foto: fotolia